4.Spieltag 24.6.2017 – Berichte zur aktuellen Tennissaison

Herren 50 – Regionalliga Süd  – Sieg trotz Verletzungspech

Auch am vierten Spieltag in der Regionalliga Südwest blieben die Herren 50 des KVU ungeschlagen . Auf der heimischen Anlage im Dietbach empfing man die Sportskameraden aus Offenburg und es sollte spannender werden als man zunächst gedacht hatte. Denn bei Blau-Weiß Bohlsbach ging es gegen den Abstieg und die Cracks aus Untertürkheim durften noch vom Aufstieg träumen. In der ersten Runde siegte der gewohnt starke Frank Färber zunächst souverän und ausgerechnet Martin Strohbeck verletzte sich in Führung liegend (6:1, 4:1) so sehr, dass an weiterspielen nicht zu denken war. Eine unnötige Niederlage im Matchtiebreak von Uli Birkenmaier bedeute die 2:1 Führung nach dem ersten Durchgang für die Ortenauer. Der schwedische Trainer Vinterstad glich jedoch in souveräner Manier zum 2.2 aus und Dauerläufer Stefan Schmidt rang seinen Gegner förmlich nieder zur 3.2 Führung. Martin Andratsch lag im Spitzenspiel bereits hoffnungslos zurück ,gegen einen sehr spielstarken Patrick Stuber, drehte den Satz, lag bereits 5:0 in Führung und musste dennoch in einen ebenfalls spannenden Matchtiebreak, den er zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Andreas Lempp kam für den verletzten Martin Strohbeck zum Einsatz und man vertraute auf die bereits mehrfach bewiesene Doppelstärke. Doch auch hier musste nach kurzer Spielzeit Martin Andratsch seinem kräftezehrenden Einzel und einer anstrengenden Turnierwoche Tribut zollen und beendete mit Partner Stefan Schmidt das Doppel um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. So war es Frank Färber und Johan Vinterstad vorbehalten den Sack zuzumachen den Uli Birkenmaier und Andi Lempp verloren erneut unglücklich im Matchtiebreak. Dieser 5:4 Sieg bedeutet nach wie vor Tabellenplatz 2! Jedoch wird dieser Sieg überschattet von Martin Strohbecks Verletzung, welcher im entscheidenden Aufstiegsspiel in Hechingen den Ausschlag geben könnte. Am kommenden Samstag entscheidet sich der Aufstieg -hop oder top.

Bericht Herren 2 (Bezirksklasse 2)

 Mit Verstärkung von Spielern aus der ersten Mannschaft (Spielfrei) konnten die Herren 2 der SPG KV/SG/TB Untertürkheim den positiven Trend vor der Spielpause weiter bestätigen. Es wurde Zuhause gegen den Tabellenführer SV Magstadt gespielt. Wollmetshäuser, Stanic und Sigloch konnten für ihre Mannschaft einen Sieg verbuchen, sodass das Spielergebnis nach den Einzeln relativ ausgeglichen war. Dank einer guten Taktik bei der Aufstellung der Doppel, konnte das 1er und 3er Doppel sehr deutlich gewonnen werden. Der Endstand mit 5:4, war mehr als verdient.

Bericht Herren 3 (Kreisstaffel)

 Die 4er Mannschaft trat am dritten Spieltag zu Hause gegen den TV Cannstatt 4 an. Da die letzten zwei Spiele verloren gingen, war das Team hochmotiviert diesmal einen Sieg einzufahren. Alle Einzel konnten problemlos gewonnen werden sodass das Spiel vor den Doppeln bereits entschieden war. Die beiden Punkte im Doppel konnten auch noch mitgenommen werden. Mit einem starken 6:0 Auftritt diese Woche, kann die junge Mannschaft in ihrer Gruppe vielleicht noch für eine Überraschung sorgen.

Bericht Tennis Herren 55 (Verbandsliga)

Die Herren 55 vom KV Untertürkheim mussten am vergangenen Samstag in der Verbandsliga beim VFB Jagstheim antreten. Am Ende des Tages konnten die Untertürkheimer einen 6:3 Auswärtssieg verbuchen, der nach insgesamt 3 gewonnenen und 2 verlorenen Match Tiebreaks keine allzu klare Angelegenheit war. Mannschaftsführer Jürgen Kiess und Tommy Haaf gewannen Ihre Einzel klar in 2 Sätzen, Uwe Haug und Berti Scherer benötigten jeweils den Match Tiebreak zum Sieg. Die Nr.2 Andi Tröster und die Nr.1 Wolfgang Pietsch fanden nicht wie gewohnt zu Ihrem Spiel und mussten Ihren Gegnern den Sieg überlassen, wobei Pietsch trotz deutlich gewonnenem 2.Satz (6:1) im Match Tiebreak unterlag. Mit einer 4:2 Führung nach den Einzeln musste man somit noch mindestens 1 Doppel gewinnen. Haaf/Haug taten dies im 3er Doppel mit 6:3/6:2 und fieberten danach mit den beiden anderen Doppel mit. Beide hatten jeweils einen Satz gewonnen und wiederum musste der Match Tiebreak die Entscheidung bringen. Pietsch/Tröster im 1er Doppel gewannen 10:5 und Scherer/Sorg verloren mit 4:10 den Match Tiebreak. Mit dem 3.Sieg im 3.Spiel konnten die Herren 55 zufrieden die Heimreise nach Untertürkheim antreten.

4.Spieltag 24.6.2017 – Berichte zur aktuellen Tennissaison

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.