2.Spieltag 13.5. -Berichte zur aktuellen Tennis Saison

Herren 50 -Starke Doppel bringen zweiten Sieg

Im Heimspiel am vergangenen Samstag siegen die Herren 50 des KV Untertürkheim erneut in der Regionalliga Südwest gegen Rot Weiss Baden Baden. Nach den ersten Einzeln war schnell klar, dass es schon Bestleistungen aller Akteure benötigen würde um einen erneuten Sieg davonzutragen. Birkenmaier verlor denkbar unglücklich in einem

Tiebreak Krimi und auch Färber stand gegen den Franzosen Hoff auf verlorenem Posten. Routinier Strohbeck holte einen sicheren Punkt an Position 4. Kapitän Andratsch hatte es erneut mit einem übermächtigen Gegner zu tun und trotz starker Leistung war er gegen Jimenez chancenlos. Nach soliden Leistungen von Vinterstad und Schmidt stand es 3:3 nach den Einzeln. Beide Mannschaften wollten nun unbedingt den Sieg erzwingen und man ließ sich ungewöhnlich lange Zeit für die Doppelaufstellungen. Erneut war es die Erfahrung und das glückliche Händchen unserer Spitzenspieler, die in Doppel 2 mit Andratsch/Färber und Doppel 3 mit Vinterstad/Strohbeck punkteten. Auch in Doppel 1 war nach Satzball im ersten Durchgang ein Sieg möglich, jedoch unterlagen Birkenmaier/Schmidt knapp in 2 Sätzen.

Nach diesem zweiten Sieg geht es nun mit breiter Brust zum Skiclub Ettlingen und man darf zurecht nach oben in der Tabelle blicken. Der Geist von Mallorca war auch bei der anschliessenden Siegerfeier im KVU Vereinsheim Da Enzo deutlich zu erkennen und mit Lempp haben wir einen weiteren Joker der die Mannschaft hervorragend gecoacht und unterstützt hat.

 

Unglückliche Niederlage der Herren 40/1 gegen Bad Mergentheim/Weikersheim

Der vergangene Samstag war für das Herren 40/1 Team des KV/SG/TB Untertürkheim ein gebrauchter Tag. Der Spieltag begann verspätet aufgrund des Regens und er endete genauso. Die Doppel, in die man mit einem 2:4-Rückstand ging, mussten in der Halle ausgetragen werden. Lediglich Diermann/Brodt konnten hier noch einen Punkt holen. Aber von Anfang an. In der ersten Einzelrunde konnten mit Meinecke und Brodt die ersten beiden Einzelpunkte geholt werden. Heintschel an Position 2 musste sich dem unangenehmen Linkshänder Faude geschlagen geben. In der zweiten Runde spielte Eller an Nummer 1 auf Augenhöhe mit seinem Gegner, wurde jedoch von einer Verletzung gestoppt. Ähnlich erging es Unseld an Nummer 3. Nach gewonnenem ersten Satz brach eine alte Verletzung wieder auf. Im Matchtiebreak hielt er lange mit und verlor unglücklich. Im fünften Einzel fand Diermann  gegen einen unorthodox spielenden Gegner überhaupt keine Mittel und unterlag klar in zwei Sätzen.

Somit steht am Ende eine 3:6-Niederlage. Am kommenden Samstag geht es gegen die Mannschaft vom TC BW Zuffenhausen um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Erste Siege der Herren-Mannschaften

Die Herren 1 spielten dieses Wochenende Zuhause gegen Holzgerlingen. Nach zwei spannenden Super-Tiebreak-Krimis und weiteren guten Spielen stand es 4:2 nach den Einzeln. Niklas Vinterstad und Vladimir Stanic konnten ihre Spiele trotz Satzverlust noch einmal drehen und somit ihrer Mannschaft einen komfortablen Vorsprung verschaffen. Die Führung wurde in den Doppeln weiter ausgebaut sodass der Spieltag mit 6:3 für die Heimmannschaft zu Ende ging.

Mit einem hart umkämpften 5:4 Erfolg gegen Weil im Schönbuch feierten die Herren 2 ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Trotz einer längeren Regenpause, verlor die Mannschaft nie den Rhythmus. Der Spieltag begann sehr vielversprechend da 4 von 6 Einzeln gewonnen werden konnten. Nach zwei verlorenen Doppeln musste das Einser-Doppel die Entscheidung bringen. Den entscheidenden Punkt holten Johannes Perner und Matthias Rühle in einem dramatischen Match bei einem Endergebnis von 4:6 6:4 und 10:4.

Die dritte Herrenmannschaft der SPG KV/SG/TB Untertürkheim musste sich beim TV Stammheim mit 2:4 geschlagen geben. Obwohl es in weiten Teilen gelang die Partien ausgeglichen zu gestalten und großer Kampfgeist an den Tag gelegt wurde, war Stammheim in entscheidenden Spielphasen routinierter. Das zweite Doppel wurde im Tie-Break mit 19:17 gewonnen, nachdem erst der 8. Matchball verwandelt werden konnte.

 

Denkbar knapper 5:4 Auswärtssieg der Herren 55

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Verbandsliga mussten die Herren 55 zum ersten Spiel nach Backnang reisen. Da man dem Wetter nicht traute, wurden alle 6 Einzelbegegnungen zeitgleich gestartet. Nach Siegen der Nr. 1 Pietsch und der Nr. 5 Haaf, jeweils deutlich in 2 Sätzen, sowie nach Niederlagen von Tröster und Kiess lieferte zuerst Scherer einen wahren Krimi im Match Tiebreak, den er trotz mehrerer Matchbälle mit 15:17 unglücklich verlor. Das längste Match bestritt an Nr. 4 Haug, der nach 2 langen Sätzen den 3:3 Zwischenstand erzielte. Die Doppelbegegnungen waren an Spannung kaum zu überbieten und so musste das Einser- und Dreierdoppel jeweils in den Match Tiebreak gehen. Doppel 1 Pietsch/Tröster gewannen, Doppel 3 Haaf/Haug verloren Ihr Match und so stand es 4:4. Alles lag nun in den Händen von Kiess/Scherer, die nach gewonnenem 1. Satz bereits mit 5:2 im 2. Satz zurücklagen und sich mit unbändigem Willen in den Tiebreak retteten. Trotz schmerzhafter Krämpfe von Jürgen Kiess wurde das Zweierdoppel zum Matchwinner und steuerte mit Ihrem Sieg den 5. Punkt zum Gesamterfolg bei. Sorg kam zwar nicht zum Einsatz, trug jedoch durch seine unermüdliche Betreuertätigkeit auf allen Plätzen wesentlich zum 1. Erfolg der Mannschaft Herren 55 bei.

2.Spieltag 13.5. -Berichte zur aktuellen Tennis Saison

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.